Botanische Perlen 
am Monte Caslano  

Im Westen des bekannten Sotto-Ceneri, dem südlichen Teil des Kantons Tessin, liegt die botanische Perle Monte Caslano. Der Berg erstreckt sich über eine Fläche von 1.2 km², ist auf drei Seiten vom Lago di Lugano umgeben und befindet sich im Bereich des insubrischen Klimas. Dieses zeichnet sich durch sehr viele und starke Niederschläge im Frühling und im Herbst sowie durch die hohe Zahl der Sonnenstunden aus. Zusätzlich ist der Berg grob in zwei geologische Bereiche geteilt. Im Norden befindet sich kristallines, insubrisches Grundgestein und auf der Südseite Salvatore–Dolomit. Diese geologischen und klimatischen Begebenheiten spiegeln sich exemplarisch im vielfältigen Mosaik der spannenden Pflanzenwelt.


Wir durchstreifen den Flickenteppich von Lebensräumen des Bergs und bewundern viele Besonderheiten wie zum Beispiel Mäusedorn (Rúscus aculeátus), Weisses Fingerkraut (Potentílla álba), Insubrisches Nickendes Leimkraut (Siléne nútans subsp. insúbrica), Weisser Diptam (Dictámus álbus), Kriechende Gämswurz (Dorónicum pardaliánches), Aufrechte Waldrebe (Clématis récta), Besenginster (Cýtisus scopárius) und Gold-Bartgras (Chrysopógon grýllus), sowie unzählige Laubbaumarten.


Zielgruppe  Alle, welche gerne die Vegetation des Monte Caslano kennenlernen möchten

Datum  Samstag und Sonntag, 28. bis 29. Mai 2022

Zeit  beide Tage den ganzen Tag
Leitung  Benjamas Ramsauer

Max. Teilnehmerzahl  8 Personen (noch drei freie Plätze)

Kosten  CHF 300.– pro Person

Mitnehmen  der Witterung angepasste Kleidung, gutes Schuhwerk, Botaniklupe, Schreibzeug, Picknick und Getränke für zwei Tage, Kamera, Sonnen– und Regenschutz

Auf Wunsch  Teilnahmebestätigung
Exklusiv  Reisekosten, Übernachtung und Verpflegung
Übernachtung  im Hotel Fonte dei Fiori in Caslano
Treffpunkt  Samstag, 28. Mai 2022, Bahnhof Caslano, 09:31 h
Rückfahrt  ab Monte Caslano, Sonntag, 29. Mai 2022, 16:57 h
Ankunft in Zürich, 19:27 h
Anmeldung  bis drei Wochen vor der Exkursion

Detailinformationen   für die Teilnehmenden folgen per Mail ca. eine Woche vor der Exkursion

 

Die schriftliche Anmeldung gilt als verbindlich und wird nach der Eingangsreihenfolge berücksichtigt. Du erhältst eine Anmeldungsbestätigung per Mail innerhalb ein paar Tage.